Hier erfahren Sie Details zu unseren Segelreisen.

Wichtig zu wissen

 

Keine Überraschungen

Die von uns organisierten Reisen sind all inclusive. Keine Angst, Sie buchen bei uns weder eine Kreuzfahrt noch einen Cluburlaub. Das all inclusive-Prinzip schützt Sie vor Überraschungen. Den meisten Veranstaltern zahlen Sie vor Reisebeginn nur den Schlafplatz und den Skipperlohn. Alles andere (Verpflegung und Getränke, alle Hafengebühren, Schiffsdiesel, Beibootbenzin, Endreinigung, Skipperverpflegung an Bord und an Land etc.) finanziert die Crew während der Reise selbst. Diese Extrakosten betragen einen großen Teil der Gesamtkosten und sind im Vorhinein unberechenbar, vor allem, wenn man die restliche Crew und deren Umgang mit Geld nicht kennt. Bei uns gibt es keine versteckten Kosten. Alle diese “Nebenausgaben”, die in Summe mehrere Hundert Euro ausmachen, sind bei uns inklusive, bei manchen Reisen auch die Transfers Flughafen-Schiff-Flughafen. ausgenommen sind nur Restaurantbesuche und Alkohol an Bord.

In sicheren Seemannshänden

Unsere Skipper sind nicht nur bestens ausgebildete und absolut zuverlässige Schiffsführer, sondern haben jahrelange Erfahrung im Segeltourismus, sind in Reiseorganisation und Kundenkontakt geschult und sprechen muttersprachlich deutsch. Kurz: sie sind hochseeerfahrene und sehr sympathische Mitmenschen, mit denen jede Reise Freude macht. Manche Aufgaben an Bord delegiert der Skipper an die Crew. Früher hieß das Kommandos geben. Heute sollte es auf jedem Schiff üblich sein, diese Information mit einem freundlichen “bitte” zu garnieren. Nur wenn es wirklich einmal schnell gehen muss, wird dieses Wort mehr gedacht als gesagt.

Segelreisen sind Vertrauenssache

SEGLERFORUM Segelevents ist ein in Österreich offiziell eingetragenes Unternehmen. Um unseren Gästen maximale Sicherheit zu bieten, sind alle Zahlungen an uns mit einem Sicherungsschein der Münchener Versicherungsagentur Yacht-Pool International abgesichert. Nach Eingang der Anzahlung senden wir den Sicherungsschein per eMail zu.

Transfers und Check-in/Check-out

Detaillierte Transferinfos zu Ihrer Reise finden Sie auf dieser Website zur Ansicht und zum Download. Bei individuellen Änderungen informieren wir cirka eine Woche vor Reisebeginn.

Buchungsablauf

Nach schriftlicher Buchung (gerne digital) senden wir Ihnen per eMail die Rechnung über die Anzahlung (50 Prozent), über die Restzahlung und den Reisepreis-Sicherungsschein zu. Die Rechnung gilt als Anmeldebestätigung. Auf der Website finden Sie alle weiteren Reiseinfos (Einpackempfehlungen, Transferinfos) zur Ansicht und zum Download. Sind individuelle Anpassungen der Informationen nötig, senden wir Ihnen diese cirka eine Woche vor Reisebeginn zu. Wenn Sie zusätzliche Fragen haben, sind wir selbstverständlich immer für Sie erreichbar.

Die Schiffe

Die eingesetzten Segelschiffe sind innen verkleinerte Apartments. Der eigentliche Schiffsbauch besteht aus Salon (Wohnzimmer) und Küche. Von hier führen Türen zu den Schlafkabinen und Toiletten.

Im Salon gibt es rund um den Salontisch bequeme Sitzmöglichkeiten für die ganze Crew. Die Küche ist klein, aber mit großem Kühlschrank, Gasherd und sogar Backofen komplett eingerichtet. In den Schlafkabinen ist der Platz natürlich beschränkt, aber optimal ausgenutzt, vergleichbar mit einem Wohnmobil. An Deck gibt es Sitzmöglichkeiten im “Cockpit”, also dort, wo das Steuerrad steht. Bei ruhigem Wetter auf See und natürlich am Ankerplatz kann man sich am ganzen Deck stehend, sitzend und liegend aufhalten.

FAQs

Weitere fragen finden Sie auch in unseren FAQs

AGBs

Weitere Rechtliche Fragen finden Sie auch in unseren AGBs
See und krank?

Die meisten Menschen werden nicht seekrank. Ein leichtes Fläuegefühl am ersten Tag ist schon möglich. Unsere Segelreisen sind Erlebnisreisen und keine Extremsportevents. Ein Segelschiff bewegt sich viel ruhiger als ein Motorschiff. Durch den Winddruck neigt es sich zwar zur Seite, aber richtig wackeln tut es fast nie.
Bekannte chronische und akute Erkrankungen müssen kein Hinderungsgrund am Segeln sein, sollen uns aber vor Reisebeginn bekannt gegeben werden. Beschwerden und Erkrankungen während der Reise sollen dem Skipper, gerne unter vier Augen, mitgeteilt werden.